Neobiota – Gebietsfremde und invasive Arten

Ausgabe: 25/2019

 

Neophyten können für eingewanderte, gebietsfremde Art gravierende Folgen mit sich bringen. So wirken sich invasive Arten enorm auf einheimische aus, indem zu diesen in Konkurrenz treten und sie verdrängen. Es gibt aber auch unproblematische oder nützliche Neobiota.

 

5. – 10. Schuljahr

Neobiota – Gebietsfremde und invasive Arten
Zum Thema


5. – 6. Schuljahr

Waschbären – knuddelige Plagegeister
Auswirkungen eingeschleppter Arten an einem Beispiel kennenlernen und bewerten


5. – 6. Schuljahr

Neophyten kartieren
Arten selbstständig beobachten und kartieren


5. – 6. Schuljahr

Neuankömmlinge im Wattenmeer
Heimische und nicht-heimische Muscheln und Schnecken an der deutschen Nordseeküste


5. – 6. Schuljahr

Grauhörnchen oder Eichhörnchen?
Eine Frage durch Internetrecherche klären


5. – 10. Schuljahr

Neophyten herbarisieren
Ein Herbar anlegen – analog oder digital


5. – 10. Schuljahr

Neobiota: Kein Problem?
Karteikarten zur Einführung in die Problematik und fürs selbstständige Recherchieren


9. – 10. Schuljahr

Der Kartoffelkäfer – eine Biowaffe?
Informationen zur Kartoffelkäferplage in Deutschland auswerten


9. – 10. Schuljahr

Viktoriabarsch
Weit reichende Auswirkung einer Verdrängung


9. – 10. Schuljahr

Invasive Schnecken auf Inseln
Inselbiogeografie im Ökologieunterricht


5. – 10. Schuljahr

Neobiota in Deutschland – eine Übersicht
Fortbildung


5. – 10. Schuljahr

Herzschlag eines Wasserflohs
Versuche mit Daphnien


5. – 10. Schuljahr

Ruhe bitte!
Feedback und Classroom-Management mit analogen und digitalen Werkzeugen